Samstag, 16. Juni 2012

Home sweet home!

Seit Dienstag bin ich wieder zuhause und das ist auch gut so. 

Ich hatte mich so auf die Reha gefreut und dann war alles so anders, dass ich bereits nach zwei Wochen wieder nach Hause fahren wollte. Hätte die Göre mich nicht am ersten Wochenende und am Ende der zweiten Woche besucht, ich weiß nicht, ob und/oder wie ich die drei Wochen durchgestanden hätte. 

Die erste Woche war noch ganz gut, mal raus aus dem Alltag, mal nur Zeit für mich. Aber dann kam das Heimweh und ständig habe ich darüber nachgedacht, ob Zuhause alles ok ist und ob es den Katzen gut geht und ob die Göre zurecht kommt ... und darüber, dass wir, also die Göre und ich, uns eh nur höchstens zweimal im Jahr sehen und sie nun keine 60 Kilometer entfernt ist und wir trotzdem nix voneinander haben. Blöd das. 

Und die Klinik ist auch nicht mehr das was sie mal war. Das Essen lässt zu wünschen übrig, die Organisation hat sich nicht zum Positiven verändert und die Zimmer könnten auch mal einen neuen Anstrich vertragen.

Alles in allem habe ich mich nicht besonders wohl gefühlt und war froh, als die drei Wochen rum waren.

Gestern Morgen ist die Göre wieder nach Hause gefahren und ich bin nun dabei, meinen Alltag neu zu organisieren. Ich habe noch eine Woche Urlaub und hoffe, dass ich danach besser zurechtkomme als vor der Reha. Irgendwas Gutes will ich doch mitnehmen.

Apropos mitnehmen: heute war ich bei Ikea* und am Montag muss ich da nochmal hin ... es passte nicht alles auf mein Transportmittel:



*Ich organisiere nämlich nicht nur meinen Alltag neu, sondern auch meinen heimischen Arbeitsplatz.

Kommentare:

  1. Schade, dass die Reha nicht so gut war :(.
    Vielleicht solltest du es schriftl. anmerken bei der Klinkleitung, manchmal sind die Leute ganz dankbar dafür, ein Versuch ist es wert.
    Das Fahrrad ist ja schön bepackt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte schon in der Klinik einen Zettel ausgefüllt ("Ihre Meinung ist und wichtig") und einen Brief bekommen, in dem man sich für meine Mitteilung bedankt. Trotzdem weiß ich noch nicht, ob ich da nochmal hin fahre. Oder ob ich überhaupt nochmal zur Reha fahre. Es lag wohl nicht nur an der Klinik, das ich mich so unwohl gefühlt habe.

      Löschen
  2. welcome back! das ist aber wirklich schade, dass die reha nicht so gut war. PLÖD! vielleicht sollte ich mir überlegen, ob ich auch da hinfahre?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es lag auch an mir, dass es nicht so gut war dieses Mal ...

      Löschen
  3. Willkommen daheim!

    Schade, dass die Reha nicht so erfolgreich war. Vielleicht ein einmaliger Ausreißer? Oder beim nächsten Mal doch nach etwas anderem schauen?

    Wer weiß, wozu es diesmal gut war. Man nimmt ja manchmal doch mkehr mit als man meint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ja, mitgenommen habe ich auf jeden Fall eine große Portion Motivation. Bleibt zu hoffen, dass sie eine Weile anhält ... ;)

      Löschen
    2. Das wird sie. Ganz sicher!

      (Sonst A***tritt, grins)

      Löschen