Donnerstag, 18. November 2010

Lebenszeichen

Morgen beginnt meine dritte MTX-Therapie. Ich wünsche mir, dass sie noch mal anschlägt und dass sich die Nebenwirkungen in erträglichen Grenzen halten. 
Zum Bloggen fehlt mir zurzeit die Kraft. Ich brauche alle meine Energie für meinen Job und die Katzen. Beides brauche ich dringend, um psychisch stabil zu bleiben. Alles andere muss warten.

Vielen Dank an alle, die immer wieder hierher kommen, obwohl sie hier zurzeit nur selten etwas Neues erwartet. Ich weiß nicht, wie lange es noch dauern wird, aber ich weiß ganz sicher: 

irgendwann bin ich wieder da!  :-)

Liebe Grüße
Bea



Kommentare:

  1. na, ich hoffe, ein bisschen kraft bleibt auch noch für marvin ;O)

    aber scherz beiseite: liebe bea, ganzganz viel kraft für das, was auf dich zukommt! ich denk an euch!
    alles liebe
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Kraft!!!

    AntwortenLöschen
  3. na dann auf zum dritten MTX gepiekse, bea du bist stark, du stehst auch die durch und schnappst dir einfach die guten sachen und lässt die nebenwirkungen diesmal wech.
    es gibt wichtigere sachen als bloggen, z.B. dosenöffnen für die fellschweine.
    ich drück dir die daumen

    nöööööööööööö,mich wirst du nicht wieder los, ich bin doch eine klette, lästiger als die kleine krabbeltiere.
    ich schreib ab und an eine kleine spitze und warte dann auf eine reaktion.
    sackratten können furchtbar lästig sein und furchtbar lange warten

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bea,ich wünsche dir gute Besserung und drücke die Daumen, dass die Therapie dir hilft! LG!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bea,
    mach Dir mal um uns keine Sorgen. Wir sind hier und warten auf Dich.
    Ich wünsche Dir von Herzen alles alles Liebe und Gute und viel Erfolg mit der Therapie und dass es so wird, wie Du Dir das wünscht. Ich denk ganz fest an Dich und drück Dich Dich mal dolle.
    Alles alles Liebe an Dich, Marvin und die Katzen.
    Herzlichst,
    Babsie

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute, ich warte nach wie vor auf Dich.

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsch dir alles Gute für die Therapie und dass sie ausschließlich positiv wirkt *daumendrück*

    Ganz liebe Grüße vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Kollerschwester,
    wie du siehst warten hier jede Menge netter Menschen auf dich. MIt diesem guten Gefühl solltest du dich zurücklehnen und mit deinen Katzen kuscheln. Die haben ja auch meistens eine gute Antenne wie es ihrem Frauchen geht.
    Für dich und deine Gesundheit solltest du dir alle Zeit der Welt nehmen und ich bin mit meinen Gedanken bei dir und drücke was ich hab!
    Kann man bei den Nebenwirkungen noch etwas mildern? Weiß da wer Rat?
    Wünsche dir ganz viel Kraft, Geduld, Glück, Ruhe, positive Momente und alles was Du brauchst.
    Stevie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bea, ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass die Therapie anschlägt. Wir werden geduldig hier auf Dich warten :-) *knuddel*

    AntwortenLöschen
  10. Och Mensch! Ich hoffe, wir sehen uns nochmal, bevor ich aus Kiel entschwinden muss.
    Erstmal alles Gute!

    AntwortenLöschen
  11. Gute Besserung. Ich wünsche Dir, dass die Therapie schnell anschlägt und wenige (keine wird es wohl nicht geben) Nebenwirkungen hat.

    Pass auf Dich auf

    AntwortenLöschen
  12. Es ist schon alles geschrieben!
    Toi, toi, toi - ich denk an Dich und wünsche Dir nur das Allerbeste!
    Bestimmt wird alles gut!

    AntwortenLöschen
  13. Hier läuft keiner so schnell weg, komm einfach langsam wieder auf die Beine.

    Lg Shoushou

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank Euch allen. Ich freue mich sehr!

    Leider hat es gestern Abend nicht geklappt und ich muss es heute noch einmal versuchen. Wenn es nicht geht, wird mir mein Arzt am Montag helfen müssen. Hauptsache ich muss nicht in die Klinik. Am liebsten wäre mir, ich würde es hier zuhause hinbekommen. Man wird seh´n.

    AntwortenLöschen