Mittwoch, 31. August 2011

Endlich!


Ich habe mehr als 10 Jahre lang um Anerkennung gekämpft, nun habe ich sie endlich bekommen. Kein Grund zur Freude, aber dennoch eine große Erleichterung.


Kommentare:

  1. Das verstehe ich wirklich gut, ich kämpfe hier so oft um die Anerkennung Schwerbehinderter mit meist mäßigem Erfolg.

    Ich sage erstmal tschüss, wir lesen uns nach dem Urlaub wieder, liebe Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Dabei ist die Anerkennung für viele in vielerlei Hinsicht wirklich wichtig.

    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub! :-)

    AntwortenLöschen
  3. hey. "glückwunsch". (ich denke schon, dass man das so sagen kann) ich hab 40 % unbefristet und werd demnächst mal den kampf nach 50% angehen... hoffentlich klappt's. haben sie dir viele steine in den weg gelegt? ich hasse son ämtersch***

    AntwortenLöschen
  4. Im ersten Moment dachte ich: Super! Meinen Glückwunsch!
    Im nächsten Moment dachte ich: Na toll, das passt ja jetzt so gar nicht!
    Doch! Bei so einem langen Kampf und dann endlich mal ein Lichtblick ...

    Wünsche Dir weiterhin viel, viel Kraft,
    liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ich bekomme in der Personalabteilung viel mit und weiß wie schwer es ist und wie lange einige kämpfen müssen. Wünsche dir jetzt mehr Ruhe. Vielleicht hilft das ein bisschen.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. musculardisorder,
    nein, Steine in den Weg gelegt haben sie mir eigentlich nicht, nur gab es unterschiedliche Ansichten zur "Schwere" der Erkrankung. Mein Fehler war, dass ich immer, auch beim Arzt, auf "ich schaff das schon" gemacht habe und dementsprechend niedrig eingestuft wurde. Sowas macht man auch nur so lange, bis man zusammenbricht. Wieder was gelernt ...

    Sonja,
    ja, es ist ein Lichtblick und den habe ich auch dringend gebraucht. Danke schön und liebe Grüße zurück. :-)

    Sabine,
    ich glaube schon, dass es hilft. Allein schon für die Psyche. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Freue mich für dich - hoffe es ist eine Erleichterung und hält dir einiges vom Hals mit dem du dich sonst "abkaspern" müßtest.

    Ich hab leider kein Unbefristet aber immerhin 50% wobei die "Fleischbeschau" ne echte Erniedriegung war und man sich wie der letzte ******** vorkommt.
    Naja , was solls.....
    Winke, winke gen Norden
    STevie

    AntwortenLöschen
  8. Stevie,
    das mit der Fleischbeschau ist wirklich das allerletzte ... und teilweise so unnötig. Wenn ich "gute Zeiten" habe, merkt man mir fast nix an und wie soll ein fremder Arzt wissen, wie es mir in "schlechten Zeiten" geht? Ich verstehe dieses ganze System nicht. Bleib am Ball, dann wirst Du über kurz oder lang auch ein "unbefristet" bekommen. Ich würde es Dir wünschen.
    Liebe Grüße gen Süden ;-)

    AntwortenLöschen