Samstag, 16. April 2011

Gut Ding

... braucht Weile

Nachdem ich ungeduldig eine ganze Woche lang auf einen Besichtigungstermin gewartet hatte, habe ich am vergangenen Montag eine SMS an die Mieterin getippselt:

Hallo Frau H, sie können mich tagsüber auch unter der folgenden Telefonnummer erreichen: 123456. Freundliche Grüße, Bea W.

Eine Minute später die Antwort:

Hallo Frau W, tut mir leid, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe. Die Wohnungsbaugesellschaft hat sich bei mir gemeldet und Bescheid gegeben, dass sie für die Wohnung einen Mieter gefunden haben. Viel Erfolg noch bei der Suche, LG* Z.

Ahhhja ...

Ich war drauf und dran, die junge Frau anzurufen und zu fragen, wann sich denn der Nachmieter die Wohnung angesehen hat. Im Laufe der letzten Woche kann ja nicht sein, denn - ich zitiere: "Aber diese Woche geht es nicht, da habe ich keine Zeit. Ich melde mich am Wochenende wegen eines Besichtigungstermins bei Ihnen."
Dann habe ich´s aber doch gelassen, da rege ich mich nur unnötig auf.


*Wie sehr und warum mich so ein "LG" nervt, werde ich hier demnächst mal näher erläutern.

Kommentare:

  1. Ist ja ätzend, sowas würde mich auch ziemlich aufregen. Aber denk dir einfach, diese Wohnung sollte es eben nicht sein und wahrscheinlich findest du demnächst eine noch viel bessere, die dir entgangen wäre, wenn es mit dieser gleich geklappt hätte. Du hast ja - wenn ich das richtig verstanden habe - gerade erst zu suchen angefangen, da ist es ja doch unwahrscheinlich, das es gleich beim ersten Versuch was wird.
    Ich drücke jedenfalls die Daumen, das es bald klappt mit einer tollen Hauptverkehrsstraßen-Verkehrsinsel-Wohnung! (Mein Fall wäre das ja nicht so, aber gut... :-) )

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück stehe ich nicht unter Zeitdruck und kann relativ entspannt auf das Freiwerden einer anderen Wohnung warten. Trotzdem wäre es natürlich schön, wenn ich nicht noch einen Winter hier verbringen müsste. Mal sehen, was sich so ergibt. Ich denke, die nächste Kündigungwelle (schön wär´s!) geht zum nächsten Ersten los.
    Danke für´s Drücken! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie gemein! Das tut mir echt leid! Manche leute sind wirklich oberätzend und habenabsolut kein Gespür für anständiges Verhalten... Wenn sie aus welchem Grund auch immer nicht wollen, sollen sie wenigstens mit offenen Karten spielen, finde ich...

    AntwortenLöschen
  4. Wahrscheinlich war ich nicht "aufdringlich" genug und hätte gleich auf einen Besichtigungstermin bestehen sollen. Naja, nu is vorbei. Es wird sich schon noch was Passendes für mich finden. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh mist...das ist ja ärgerlich. Du hast recht, denk nicht zuviel drüber nach, sondern such einfach weiter :-)

    AntwortenLöschen
  6. Da empfehle ich eine Handlung, die sich bei mir in der letzten Woche häufiger finden hat lassen: Daumen und Zeige- oder Mittelfinger aneinander drücken, einen faszinierenden Kreis bilden, die Hände auf Kopfhöhe halten und ein halblanges "ommmmmmmm" erklingen lassen!
    Einfach nicht ärgern über solche Deppen - die HAMMERWOHNUNG schlechthin wartet bestimmt schon auf dich :)

    AntwortenLöschen
  7. Ärgerlich! Aber dafür findet sich bestimmt bald was noch Besseres, bestimmt!

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin da auch ganz zuversichtlich.
    Außerdem hält so die Vorfreude noch ein bisschen länger an. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ach nööö, sowas beknacktes... solche Menschen mag ich mal gar nicht....
    Da kollerts gewaltig - wie gut das du da etwas gelassener bist ;)
    Da drück ich mal weiter die kleinen Däumchen und die richtige Wohnung wird kommen!
    Gaaaanz liebe Grüße
    Stevie

    AntwortenLöschen
  10. Sorry, wenn ich mit fplgender Bemerkung deinen Monitor von innen "besudel" und dich am Sonntag zu entsprechenden Reinigungsarbeiten nötige.... SCHEISSE! Wie gesagt. Entschuldigung. Normal versuche ich solchen Wortschatz immer gleich entsprechend zu verpacken. Aber sowas...

    Stimmt. Du findest wahrscheinlich nun was besseres. Etwas, was dir noch mehr Freude und Wohlbefinden bereiten wird. ;-) Vor allem aber auch wenigstens einen gemütlichen Flecken für "Marvin". :) Frage ihn doch Mal. Vielleicht hatte er soagr seine süssen Pfoten dabei mit im Spiel? ;-)

    Kopf hoch und weiter schauen, sowie noch nen schönen Restsonntag. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  11. voll verarswcht, sag ich da nur. aber sieh es posetiv, da du nicht in zeitdruck stehst, kommt duch zufall doch noch die bezahlbare traumwohnung.

    AntwortenLöschen
  12. Und Du bist sicher, dass die Wohnungsgesellschaft nicht Dich meint??? Könnte doch theoretisch sein, oder?
    Ruf doch nochmal da an (also bei den Wohnungsbauleuten) und frag, was mit der Wohnung ist. Und wenn die tatsächlich schon weitervermietet ist, fragste nach einer anderen! So!

    :)

    Daumen sind weiter gedrückt,
    Britta

    AntwortenLöschen
  13. Danke Stevie! *Drücker* :-)

    rolf und riese,
    richtig, ich finde was, hundertpro! ;-)

    Britta,
    ich hab da sofort nach der SMS angerufen, weil ich mich gern mal kurz ein bisschen aufregen wollte. Aber nix zu machen, weil die nicht die einzigen sind, die Mieter für die Gesellschaft vermitteln. Was anderes haben die leider grad nicht, aber ich bin guter Dinge. Irgendwann wird´s was, jetzt habe ich so lange den Hintern nicht hoch gekriegt, jetzt kommt´s auf ein paar Monate früher oder später nun auch nicht mehr an.
    Danke für´s Drücken und liebe Grüße in meine allerliebste Lieblingsstadt!

    AntwortenLöschen
  14. Wohnungssuche ist echter Horror. Eine Übergangslösung hat bei mir mal 6 Jahre gedauert, weil ich z.T. zu träge war und einfach kein Glück hatte. Und da wir entfernte Kollegen zu sein scheinen, frage ich mich bzw. Dich: wie schwer müssen es dann andere haben?

    Ich drücke die Daumen!

    LG Rostkopp

    AntwortenLöschen
  15. Rostkopp, ich denke, die haben es genau so schwer oder leicht wie wir auch. Wer den Ar*** nicht hoch kriegt, kriegt auch keine Wohnung. ;-)

    AntwortenLöschen