Mittwoch, 11. August 2010

3 9 3

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Ganz so präzise kann ich es nicht angeben, aber seit 31.Januar 2001 bin ich rauchfrei!
    Schönen Mittwoch noch und liebe Grüße von
    Petra ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dann bist Du mir um knapp 6 Jahre voraus!
    Herzlichen Glückwunsch und:
    auf KEINEN Fall wieder anfangen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, herzliche Gratulation, echt beneidenswert :-)

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch Bea. Ich weiß wie schwierig es ist, ein rauchfreies Leben zu beginnen. Weiter so :-)

    AntwortenLöschen
  5. Yeah!

    Stimmt, ist der gleiche Elch, der auch bei uns im Auto rumhängt. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Diana und Michaela,
    Danke Euch! Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Thema irgendwann beendet habe. Ich schäme mich noch immer und wünsche mir, dass ich niemals das Ziel aus den Augen verlieren werde. :-)

    Zimtapfel,
    sag ich doch. Will mal sehen, ob ich den irgendwo auftreiben kann. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. wow :) herzlichen glückwunsch

    lg bini.

    AntwortenLöschen
  8. Und wo sind die 12360,44€? He???

    R. wieder in V. :-(

    AntwortenLöschen
  9. Das frage ich mich allerdings auch ...

    (Eines Tages bleibst Du einfach da. Also weg aus V.)

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin im Oktober immerhin 12 Jahre rauchfrei... und wo das angeblich gesparte Geld geblieben ist, bleibt mir ein Rätsel ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das ist eine starke Leistung.
    Und das Sparschweinchen lacht auch.
    Klasse Bea!
    LG KRistina

    AntwortenLöschen
  12. Super - herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!

    Ich war zuletzt echt Kettenraucherin mit mindestens 2 Schachteln pro Tag. Meine letzte Zigarette war nach 23 Jahren am 23. November 1999 gegen 21:30 Uhr (nach einigen vorherigen Fehlversuchen). Ich bin auch heute noch sowas von stolz auf mich und soo froh!!!

    AntwortenLöschen
  13. Gesa,
    12 Jahre? Wow!
    Ich schätze, das Geld bekommen wir irgendwann später ausgezahlt. ^^

    Kristina,
    das Sparschweinchen guckt mich jeden Tag mit fragendem Blick an. Vermutlich wundert es sich, dass da nix kommt. ^^
    Danke Kristina! :-)

    Uta,
    das kannst Du auch: stolz und froh sein. Ich bin zwar noch nicht ganz so weit, aber ich bin auch stolz und froh. (Ich hab auch 2 Schachteln am Tag geraucht. Manchmal auch 3 ... *schäm*)

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichen Glückwunsch, das lohnt sich ja richtig!
    Wie viel Geld ich wohl gespart habe, indem ich nie mit dem Rauchen angefangen habe?

    AntwortenLöschen
  15. Dies SWR3 Anzeige war das erste was mir an deinem blog aufgefallen war, die wollte ich auch immer haben, geht aber nicht mehr, du hast da noch Glück gehabt.

    Und Glückwunsch, bei mir sind jetzt 5 Jahre, 1 Monat und 4Tage

    Ist schon ne feine Sache ohmne das Stinkzeugs oder ?

    AntwortenLöschen
  16. feronia,
    das Geld ist gar nicht wichtig. Viel wichtiger ist, was Du Dir, Deinem Körper und Deiner Familie NICHT angetan hast. Ich beneide Dich darum.

    Shoushou,
    es ist großartig! Und wir lassen das jetzt auch bleiben, nicht wahr? ;-)
    Hier gibt es übrigens auch einen rauchfrei-Ticker:
    http://www.feelinggood24.de/page-rauchstop.html
    (zum Einbinden im Blog z. B.)

    AntwortenLöschen
  17. Oh toll, meine Hochachtung !! Mein Mann hat nach 10 Jahren immernoch ab und zu japp auf eine Zigarette. ;o)

    Schon gesehen, ich bin ab heute Abend auch an der Ostseeeeeeeeeeee.

    AntwortenLöschen
  18. Tini, Danke schön! :-)
    Ich fürchte, das mit dem Schmacht ab und an wird wohl auch so bleiben, denn nikotinsüchtig bleibt man für den Rest seines Lebens. Aber ich finde, es ist auszuhalten.

    Habs eben gelesen (und auch schon kommentiert). Ich wünsche Euch viel Spaß und ein erholsames Wochenende! :-)

    AntwortenLöschen
  19. Das stimmt NICHT mit dem Schmacht, also nicht zwangsläufig oder bei Jedem!
    Bei mir ist das sogar sehr schnell für immer weg gewesen.

    AntwortenLöschen
  20. Uta,
    das wäre schön, wenn das irgendwann mal vorbei wäre. Aber da ich nach fast 4 Jahren noch immer Schmachter habe, fürchte ich, dass die bleiben werden. Starkes Suchtgedächtnis. Ist auch vielleicht ganz gut, denn so werde ich immer wieder erinnert und werde nicht übermütig. Hoffentlich.

    AntwortenLöschen
  21. Think positiv, Bea!
    Auch bei Dir wird das irgendwann aufhören und Du kannst Dir dann gar nicht mehr vorstellen, wie Du soo blöd sein konntest, überhaupt jemals zu rauchen!
    Bei mir hat KEIN Mensch, weder ich, noch Familie oder Freunde, es für möglich gehalten!
    Und siehe da, mit einem Male ging es und sogar seeehr einfach und gut!!! Es kommt auf Deine innere Einstellung an. Wenn die passt, ist es der richtige Zeitpunkt und klappt für immer!

    Also, halte durch: toi,toi,toi!

    AntwortenLöschen
  22. Uta,
    das was Du schreibst, ist bei mir heute schon so. Ich kann mir nicht vorstellen, jemals wieder zu rauchen. Es ist einfach und es ist gut. Aber ich weiß auch, dass sich mein Suchtgedächtnis immer mal wieder melden wird und das ist auch gut so.
    :-)

    AntwortenLöschen
  23. Also das mit dem Schmacht, das muss nicht so bleiben. Nicht bei jedem. Meine Schwester, die jahrelang geraucht, aber auch schon vor etlichen Jahren damit aufgehört hat, erzählte mir neulich erst, wie sehr sie sich in stressigen Situationen manchmal nach einer Zigarette sehnt. Daraufhin fragte ich meinen Liebsten, der ebenfalls jahrelang und auch ziemlich stark geraucht hat (zum Glück bevor er mich kennengelernt hat, sonst wäre das mit uns nix geworden), ob er das auch manchmal noch hätte, und er sagte, nö, überhaupt gar nicht.

    Huch, ich sehe gerade, du hast eine neue Kategorie in der Sidebar. *gleichmalguckengeh*

    AntwortenLöschen
  24. Vielleicht ist das mit dem Schmachten ja auch genetisch bedingt. Wer weiß das schon so genau? ich bin froh, dass es ist wie es ist.

    AntwortenLöschen
  25. Du machst das schon! Lass Dich von nichts und niemandem stressen!

    Ich mag Dich und Deinen Blog (da beides gerade erst frisch kennengelernt, insofern soweit)sehr gerne!!!

    Ganz besonders lieben Gruß,
    Uta

    AntwortenLöschen
  26. Ich tu´ was ich kann. Danke schön. :-)

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe vor 10 Jahren aufgehört.
    Das Geld habe ich nie gesehen...

    Ich schreibe mal eine Mail an die Zigarettenindustrie!
    Die müssten mir ja 20.000 Schulden...

    Zumindest für das Alter 10-16 müsste ich doch Schadensersatz bekommen!!!

    Wie komme ich an die Kohle?
    Frau Bea, du machst mich wuschig jetzt!

    AntwortenLöschen
  28. FrauJudith,
    ich glaube, die melden sich bei einem irgendwann. Ich warte erstmal ab. Man will ja auch nicht aufdringlich sein.

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Bea
    ... hier auch eine Bea. Bei mir ist aktuell zu lesen: 1 10 1 1 ;-) bei mir war es übrigens auch im Oktober, aber am Anfang. Witzig.
    Liebe Grüsse an dich,
    Bea

    AntwortenLöschen
  30. Respekt. Ich habe auch schon mehrfach aufgehört, aber auch genauso oft wieder angefangen. :)

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Bea,
    ist es nicht ein tolles Gefühl, wenn man sich die Zahlen so ansieht? Ich wette, alle die im Oktober anfangen mit dem Aufhören, werden es für immer schaffen! ;-)

    Kalliey,
    das ging mir schon viele Male genauso. Aber so lange wie bei diesem Mal habe ich es nie durchgehalten. Ich hoffe, das war das letzte Mal.

    AntwortenLöschen
  32. Wow. Beeindruckend. Einmal das Durchhaltevermögen und dann die Zahlen jener "gesundheitlichen Sparmassnahme". ;-) In was hast du das ersparte Geld investiert? Und wie hast du deinen inneren Schweinehund dazu gebracht, nicht mehr nach dem Stengel zu greifen? Wieviel Zigaretten hast du wirklich so am Tag geraucht? Vorallem aber, 611,84 Gramm Teer der Volkswirtschaft zur Strassensanierung mehr zur Verfügung gestellt. ;-) Wow und Respekt. Aber das erwähnte ich ja bereits. ;-)

    LG und weiterhin eine rauchfreie Zeitzone bei dir. Ich werde es auch noch wieder MAl schaffen. Versuche es gerade mit der elektronischen Abgewöhnvariante, wenn sie diese Woche endlich Mal kommt. ;-)

    rolf

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Rolf,
    in was ich das gesparte Geld investiert habe? Gute Frage ... ich glaube, in Schokolade. ^^
    Der innere Schweinehund ist schwächer als man gemeinhin denkt. Er plustert sich nur immer so mächtig auf.
    Ich habe etwa zwei Schachteln am Tag geraucht, eher mehr.
    Das mit dem Teer st schon krass oder? Vor allem wenn man bedenkt, dass Teer im Straßenbau schon seit den 70er Jahren verboten ist, weil so extrem gesundheitsschädlich. Und ich hab mir das Zeug fast 30 Jahre lang freiwillig in den Körper geleitet. Das ist etwas was mich am meisten gruselt.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg! (Wenns im Kopf erstmal Klick gemacht hat, ist es ganz einfach.)
    :-)

    AntwortenLöschen