Dienstag, 25. Oktober 2011

Möhren-Kartoffel-Eintopf

... mit Sellerie und Petersilie

(Ein Klick aufs Foto zeigt es in Originalgröße.)

2 kg Möhren schälen und in Scheiben schneiden,

1 kg Kartoffeln,
1/2 Sellerieknolle
und
2 - 3 Zwiebeln
schälen und in Würfel schneiden. (Wer mag, kann auch 1 bis 2 Zehen Knoblauch dazu geben.)

250 ml Wasser,
4 Tl Gemüsebrühe (Instantpulver, für ca. 1 Liter)
und
das Gemüse

in einen Schnellkochtopf geben und mit Deckel auf höchster Stufe ankochen. Sobald sich der volle Druck aufgebaut hat (bei meinem Fissler Vitavit ist dann der zweite Ring zu sehen), auf halbe Leistung herunter schalten und 10 Minuten kochen lassen.
Den Druck ablassen (ich stelle den Topf dazu in die Spüle und lasse kaltes Wasser drüber laufen, dann geht es schneller) und den Deckel abnehmen.

1 El Pflanzenöl (oder Margarine)
und
1 P. TK-Petersilie (40 g)

dazugeben und das Ganze grob stampfen, so dass die Flüssigkeit gebunden wird.

Je nach Geschmack mit Gemüsebrühe (Instantpulver), Salz oder Rauchsalz und Pfeffer abschmecken.

Die erste Portion frisch verzehren, die nächste einen Tag später aufwärmen und den Rest einfrieren.  ;-)

Guten Appetit!

PS: 
Dies ist die vegetarische, fettarme Variante. Man kann natürlich vor dem Kochen z. B. Kassler, Speck oder Mettwurst, oder nach dem Kochen krümelig gebratenes Hackfleisch dazu geben.

Kommentare:

  1. Klingt einfach und lecker und drum verstehe ich den Aufwand mit dem Schnellkochtopf nicht? Kleingeschnippselte Kartoffeln und Möhren sind auch so in 10 bis 12 Minuten gar. Liegt aber auch vielleicht an meiner Abneigung gegen (meinem Respekt vor ;-) ) Schnellkochtöpfe?

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnellkochtopf ist doch nicht mehr Aufwand als ein "normaler" Topf. Um die Kartoffeln und Möhren in dieser Zeit gar zu bekommen, müssten die tatsächlich klein geschnippselt werden und die Arbeit spare ich mir lieber. (Könnte ich auch gar nicht mehr machen.) Hinzu kommt, dass in Dampf gegartes Gemüse nicht so auslaugt. Ich würde mein letztes Hemd hergeben, aber nicht meinen Schnellkochtopf. Ich liebe ihn sehr! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Verstehe Deine Antwort nicht... Du schreibst doch, dass Du Möhren in Scheiben und Kartoffeln und Co. in Würfeln schnippselst und dann in den Schnellkochtopf????

    AntwortenLöschen
  4. Ja, aber in sehr große Würfel bzw. Stücke.

    AntwortenLöschen