Sonntag, 9. August 2009

Mein erstes Bücher-Club-Treffen

in der Campus Suite am Bootshafen in Kiel war sehr nett und gemütlich und informativ. Und ganz wichtig: es wurde viel gelacht.


Nachdem ich mein Fahrrad auf S.´s Hinterhof geparkt hatte, sind wir auch gleich in Richtung Bootshafen aufgebrochen. Normalerweise ist das ein Fußweg von etwa 5 Minuten, bei gemäßigter Geschwindigkeit. Bei uns dauert so ein Weg dann aber auch gerne schon mal eine halbe Stunde. Kommt man doch automatisch an den Schaufenstern von H&M, Pimkie, Vero Moda und noch ein paar anderen Läden, deren Namen mir jetzt entfallen sind, vorbei. Wer da nicht stehen bleibt, ist ein Mode-Banause (sagt S.). Aber das nur am Rande.

Als wir dann endlich unser Ziel erreichen und gerade überlegen, wie wir die anderen denn wohl erkennen könnten ("Ob die alle ein Buch in der Hand halten?"), machen die Mädels auch schon winkenderweise auf sich aufmerksam. Wie die uns nur erkannt haben? Egal, jedenfalls sind wir froh, dass wir nicht lange suchen müssen ("Entschuldigung, sind Sie der Buch-Club?") und setzen uns zu den anderen an den Tisch.

Und dann haben wir geredet und gelacht und diskutiert und (zumindest gilt das für mich) jede Menge Spaß gehabt. Ich will nun keine Details ausplaudern, nur so viel: es ging in der Hauptsache um Bücher :-)

Es war ein sehr schöner Sonntagvormittag und ich freue mich schon auf unser nächstes Bücher-Club-Treffen (richtig heißt es ja "Buchgefährten-in-Kiel-Treffen", aber "Bücher-Club-Treffen" gefällt mir einfach besser ... vielleicht gewöhne ich mich noch an die "Gefährten", mal sehen). Thema beim nächsten Mal wird sein:

"Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger.

Ein tolles Buch. Ich bin gespannt, wie es den anderen gefällt.

Am Nachmittag habe ich dann meine virtuelle Bibliothek weiter bestückt und freue mich darauf, gleich ins Bett zu gehen und mit dem Buch "Der Wolkenfänger" von Richard Rayner zu beginnen.

Fazit:

nette Frauen kennen gelernt: 4

megaleckeren Caramellkaffee getrunken: 1

Bücher geliehen bekommen: 1

Bücher verliehen: 1

Bücher näher begutachtet: 5

neue Bücher auf meiner Wunschliste: 3


und dann habe ich noch exklusiv

1 Zusammenfassung von Jane Austens "Mansfield Park" bekommen, (das ich nun unbedingt auch mal lesen will).

Kommentare:

  1. Das ist ein schönes Bild :) Ich finde die Stadtbücherei in der Andreas-Gayk-Straße gelegentlich auch sehr ergiebig, zumal man hinterher (oder vorher und nachher, oder auch noch zwischendurch) angenehm im Statt Café etwas trinken kann.

    AntwortenLöschen
  2. Annika,
    ja, ich finde das Foto auch sehr gelungen (mein Dank geht an dieser Stelle an den anonymen Fotografen!).
    Und die Zentralbücherei finde ich auch klasse, schon weil sie so riesengroß ist. Und im Statt Café hab ich auch schon öfter gesessen, etwas getrunken, gelesen und Leute geguckt. Vielleicht begegnen wir uns da ja mal? Das wäre schön :-)

    AntwortenLöschen