Montag, 5. Oktober 2009

Der Arzt meines Vertrauens ...

... wollte heute partout nicht diagnostizieren, dass es sich bei meinem Herzschmerz um eine banale Magenverstimmung handelt.

Also eigentlich wollte er sich auf gar nichts festlegen, aber Herzschmerz schließe er nicht aus, hält ihn, aufgrund der Symptome, sogar für sehr wahrscheinlich. Und schon fing die Maschinerie an zu rattern: erstmal eine erneute Magenspiegelung, um eine Verschlimmerung der Gastritis auszuschließen. (Hä? Was kommt denn nach "entzündet"? "Sehr entzündet"?) "Aber", so meinte er verständnisvoll, "auf eine zweite Spiegelung innerhalb so kurzer Zeit haben Sie jetzt bestimmt keinen Bock (richtig!), also verschieben wir die bis ganz zum Schluss." Super Idee. Danke!

"Ok, dann fangen wir am Mittwoch mit einer Langzeit-Blutdruckmessung an und sehen dann, 14 Tage später, was das Langzeit-EKG sagt." Na das ist ja noch alles harmlos, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass da noch irgendwas kommt, etwas das mir ganz und gar nicht gefallen wird. "Ach ja, und stellen Sie sich schon mal darauf ein, dass sie demnächst eventuell, also eher wahrscheinlich, mit Beta-Blockern leben müssen." Ich wusste es doch!


Jetzt warte ich erstmal die Untersuchungen ab.

Mit diesem Beitrag wollte ich hauptsächlich mitteilen:

Jahaaa! Ich war beim Arzt! ;-)

Kommentare:

  1. Ups.
    Betablocker.
    Doppel-Ups.
    Aber warte erstmal die Befunderei ab.
    Wer weiß, was sich da herausstellen wird.
    *Gute Besserung wünsch*

    Lily

    AntwortenLöschen
  2. Braaaaaaaav!

    Und nun warten wir ab und drücken ganz fleißig die Däumchen, dass der Kelch mit den Beta-Blockern an dir vorübergehen mag!

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich beruhigt, weil Du beim Arzt warst!! Ganz dolle Daumen gedrückt für alle weiteren Ergebnisse!!!!
    Allerliebste Grüße aus HAmburg

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt schlimmeres als BetaBlocker. Ich musste sie auch nehmen, 3 mal täglich, über ein Jahr lang. Dann kam der Tag an dem sie ausgeschlichen werden sollten. Ich kann Dir nicht sagen wie viel Angst ich hatte, Angst dass das Herzstolpern wieder schlimmer werden würde. Nach 2 Wochen nahm ich dann gar keine mehr und siehe da, es geht im Moment auch ohne. Toi toi toi!
    Aber mal ehrlich, wenn es Dir mit Betas besser gehen sollte, ist Dir auf jeden Fall schon mal geholfen. Und genau, wer sagt denn dass Du wirklich welche nehmen musst? Erst mal abwarten ;o) Mach Dich nicht verrückt. Ich weiss, ist einfacher gesagt als getan..

    AntwortenLöschen
  5. Schön das Du beim Arzt warst. Hoffentlich bringen, die kommenden Untersuchungen nur gutes zu Tage :-)

    LG vom Bodensee,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Ihr seid alle so lieb! Danke schön dafür :-)

    Merle, Dein Beitrag beruhigt mich ein bisschen. ich habe heute auch schon von einer Kollegin gehört, dass die Betablocker von heute mit denen von früher überhaupt nicht zu vergleichen wären. We will see ... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal verkünden, dass ich ganz dolle stolz auf Dich bin, weil Du nämlich nicht gekniffen hast und beim Doc gewesen bist. Und dann natürlich ganz feste die Daumen drücken, dass es nur eine Kleinigkeit ist, die bald vorüber ist.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Bea,
    bravo!! Und den "Rest" schaffst Du auch noch..

    AntwortenLöschen
  9. Danke Chrisi und Frau Vau :-)
    Klar schaffe ich den Rest auch noch ... jedenfalls geb ich mir Mühe.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,wieder einmal eine interessante Seite!Deiner Blog ist wirklich super!Gefällt mir sehr!Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß in der Zukunft! Grüße, Heather ;)

    AntwortenLöschen
  11. Es gibt genügend Fälle, in denen Ärzte mehr diagnostizieren, als eigentlich da ist. Der Grund: Es gibt dafür mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds... Der aktuelle "Spiegel" berichtet sehr schonungslos darüber und man kann da nur mit den Kopf schüteln...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Heather,
    Danke schön und herzlich willkommen hier. Schön, dass es Dir hier gefällt. :-)

    Paramantus,
    das ist wohl leider wahr :-(
    Deshalb tendiere ich grundsätzlich zur Zweitdiagnose.

    AntwortenLöschen
  13. Bea, Du hast einen Award von mir bekommen. Ist aber mehr so ein Stöckchen, bin Dir also nicht bös, wenn Du das ignorierst *gg* Mehr dazu hier: http://lachender-schmetterling.blogspot.com/2009/10/blog-award.html

    AntwortenLöschen
  14. Wolkenschmeckerin,
    das habe ich gerade erst gelesen. Danke schön! Den werde ich mir gleich mal ansehen. :-)

    AntwortenLöschen