Freitag, 3. Juli 2009

Kochen bei 68° C

Für heute Abend habe ich S. zum Essen eingeladen. Und noch groß auf die Tonne gehauen, dass ich ein super Rezept gefunden habe und dass ich das, wie es so meine Art ist, "á la Bea" abwandeln werde und dass das superklasse schmecken wird und alles. Und jetzt sind es gefühlte 68° C im Schatten und bei dem Gedanken, kochen zu müssen zu kochen, wird mir ganz anders. Super.

S. hat mir inzwischen zwar gesagt, ich solle das heute bloß sein lassen mit dem Einkaufen und dem Kochen und dem ganzen Stress, viel zu warm dafür, ich solle mich schonen und so, aber wenn ich mir einmal was in den Kopf gesetzt habe ...

Mal sehen wie sich der Tag entwickelt und ob es am Ende nicht doch ein schnelles Fertiggericht, "á la Tiefkühltruhe", gibt. Das würde mir allerdings ganz schön gegen den Strich gehen.

Kommentare:

  1. ohje und dann bei dem wetter....bei uns gibts heut auch essen "á la nina" - butterbrot. *g* ich bin ja nicht jeck uns stell mich bei dem wetter inne küche..so weit fällt der apfel dann doch nicht vom birnbaum! ;) wünsche euch einen schönen abend und guten hunger!!

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich aber konsequent. Dann wünsche ich guten Appetit!

    Bei uns wird auch der Grill im Schrbergarten angeworfen, dann kann man im Planschbecken warten bis das Essen fertig ist. Den Grillmaster müssen eh die Männer machen :-P.

    AntwortenLöschen