Donnerstag, 21. Januar 2010

1188

(Foto anklicken zum Vergrößern)

Kommentare:

  1. Cool! Wenn Du dir was vornimmst dann ziehst du das anscheinend auch durch.
    Prima!
    Weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt auch Ausnahmen, aber normalerweise schon.
    Danke :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Bea,

    gratuliere! Ich bin schon seit September 2000 rauchfrei - und vermisse es überhaupt nicht. Weiter so!!!

    Liebe Grüße, Flocke

    AntwortenLöschen
  4. klasse -daumenhoch- weiter so :) ... mein norbert ist seit dem 01.05.2004 nichtraucher und klar, manchmal vermisst er es einfach, eine zigarette zwischen den fingern zu haben und auch zu rauchen ... aber es gehe ihm ohne die zigaretten besser sagt er und das ist gut so :)

    ich drück dich lieb

    AntwortenLöschen
  5. Super, gratulation, Bea! Auch ich habe mich mal von diesem Laster getrennt, allerdings schon im Oktober 1998... ab und zu, aber ganz selten, vermisse ich das heute noch...

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank an Euch! :-)

    Ja, manchmal vermisse ich es auch, aber dann fällt mir ein, wie schlecht es mir zum Schluss damit ging (ständig Kopf- und Halsschmerzen, Magenprobleme, Schmerzen im Brustkorb). Das hilft mir dann froh darüber zu sein, dass ich das nicht mehr machen muss.

    AntwortenLöschen
  7. Als ich vor über 20 Jahren mit dem Rauchen aufhörte war ich hinterher enttäuscht, wie einfach das war und das ich nicht schon viel früher einigermaßen konsequent war. Vielleicht sollte ich auch mal diese Statistik füllen...

    AntwortenLöschen
  8. Ja das kenne ich! Ich denke auch oft: "Wenn ich geahnt hätte, wie einfach es eigentlich ist (ok, es gab auch schwere Tage, aber die sind mir im Nachhinein nicht mehr so präsent), hätte ich schon bei meinen ersten Aufhörversuchen durchhalten und so schon viel früher von dem Scheiß los sein können."
    Na ja, hinterher ist man immer schlauer und besser spät als nie. :-)

    Führe doch auch so eine Statistik, wenn Du noch weißt, wie viele Zigaretten Du früher so geraucht hast am Tag. Das ist bestimmt sehr interessant, es schriftlich vor sich zu sehen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab grad die Software runtergeladen, und festgestellt, dass ich tatsächlich schon über dreihundert Euro gespart habe, und das, obwohl ich erst seit 1.11.09 nicht mehr rauche- und immer gedreht hab. Ich dachte nicht, dass das soviel wäre.

    AntwortenLöschen
  10. Diese Uhr ist einfach klasse! Im Juni werd ich sie auch wieder zeigen, dann hab ich 4 Jahre voll. Weiter so ;o)))

    AntwortenLöschen
  11. Tja jetzt geb ich hier noch mal die merkwürdige Stevieletten Art preis:
    ich bin Genuß Raucher seid vielen, vielen Jahren.
    Bedeutet: Es gibt Zeiten in denen Rauche ich ne halbe Schachtel am Tag, manchmal nur eine.
    Oder nur eine in der Woche. Im Moment rauche ich grad seid 6 Wochen gar nicht.
    Das war schon immer so und deswegen höre ich auch nicht auf.
    So find ich´s o.k.

    AntwortenLöschen
  12. Lily,
    ich bin auch jedes Mal ganz baff, wie viel da so im Laufe der Zeit zusammen kommt. Und inzwischen ist es mir absolut unverständlich, wie ich jemals so viel Geld einfach verbrennen konnte.
    Ich finde es übrigens super, dass Du das durchziehst. Und das schon seit knapp 3 Monaten. Weiter so!

    Merle,
    ich möchte diesen Zähler auch nicht mehr missen. Er motiviert mich immer wieder auf´s Neue und hat mich schon vor so manchem Rückfall bewahrt. Mach Du auch weiter so! :-)

    Stevie,
    das habe ich mir immer gewünscht: rauchen zu können wann ich will. Leider war ich so dermaßen süchtig, dass das bei mir nicht funktioniert hat und die Sucht die Menge und Häufigkeit vorgegeben hat. Inzwischen bin ich froh, dass ich davon los bin. Wenn ich das selbst hätte regulieren können, würde ich wahrscheinlich immer noch rauchen.

    AntwortenLöschen
  13. Bin dir paar Monate voraus, hab im Juli 2005 damit aufgehört, aber dennoch Glückwunsch. Vermisst du die Glimmstengel eigentlich? Ich nicht die Bohne

    AntwortenLöschen
  14. Shoushou,
    doch, manchmal schon. Besonders in Stress-Situationen. Aber ich mache mir dann immer bewusst, dass sich nichts verändern wird, wenn ich jetzt rauche, die Situation exakt die gleiche bleibt und ich dann jedeoch noch ein zusätzliches Problem mehr habe. Das hilft mir dann, nicht zu rauchen. Außerdem ist dieser "Anfall" auch immer sehr schnell wieder vorbei.

    AntwortenLöschen
  15. PS: "Ein paar Monate"? ... ist ja immerhin mehr als ein Jahr mehr als ich auf der Uhr habe. Herzlichen Glückwunsch dazu! Da komme ich auch noch hin. ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Bea,

    hatte dieses Laster noch nie, aber ich freue mich für Dich und bin stolz auf so viel Willen.

    Ich grüße Dich auch sonst ganz lieb, bin doch gerade eine Wochenend´-Bloggerin.
    Weisste was ich nun in der Woche mache ?
    Nicht lachen: Ich habe mir Wolle und ne Stricknadel gekauft.....fast so uncool wie Tupperware.....

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tini,
    sei froh ... und Danke! ;-)

    Ich finde Stricken überhaupt nicht uncool. Wenn ich zurzeit nicht so viele Projekte offen und so wenig Kohle in der Tasche hätte, würde ich auch gern mal wieder was stricken. Und im Grunde genommen ist Tupperware auch nicht uncool. Ich freue mich zwar, dass ich nicht mehr süchtig bin, aber missen möchte ich das eine oder andere Teil auch nicht mehr. ;-)

    AntwortenLöschen
  18. bea ist eine sehr starke frau!

    wenn ich das so lese mit dem rauchen dann werde ich richtig, richtig neidisch.
    ich schaff es nur stundenweise aufzuhören und meistens hab ich da die augen zu :-))

    AntwortenLöschen
  19. Danke riese! :-)

    Ich war auch immer neidisch auf die, die es "geschafft" haben, aufzuhören. Bis es irgendwann auch bei mir "Klick" gemacht hat. Leider habe ich dann insgesamt drei Anläufe gebraucht. Aber so lange wie jetzt war ich noch nie rauchfrei - die ersten 12 Lebensjahre mal ausgenommen. ;-)

    AntwortenLöschen