Freitag, 20. Januar 2012

So gings weiter, am Postschalter


Aufgrund mehrerer Nachfragen, wie es denn weiter ging, hier der (eher unspektakuläre) Rest der Geschichte:

Ich sah also auf die Uhr und fragte extra besonders höflich: 
"Soll ich lieber noch 7 (kurzer Blick auf die Uhr), nein, 6 Minuten warten?"

"Darauf könnte es hinauslaufen falls Ihr Brief noch nicht da ist, denn hier steht ja groß und deutlich AB 10 Uhr. Aber dann müssen Sie sich nochmal neu anstellen."

Ich, zuckersüß lächelnd: "Ok, das mache ich dann."

Er geht nach hinten und kommt nach weit weniger als einer Minute mit einem Briefumschlag wieder raus.

Mein Lächeln wurde breiter.

"Da haben Sie aber Glück gehabt, dass der Brief schon mit der ersten Lieferung zurückgekommen ist. Die zweite ist nämlich noch nicht da, es ist ja auch noch nicht 10 Uhr."

Bloß nicht provozieren lassen, schließlich hatte ich eindeutig die besseren Karten und den Triumph wollte ich doch gern ausnutzen.

"Ja da habe ich ja Glück gehabt, aber es wäre auch nicht so schlimm gewesen, wenn er nicht dabei gewesen wäre, denn", (Blick auf die Uhr) "in spätestens 3 Minuten (nochmal Blick auf die Uhr) nein, in spätestens zweieinhalb Minuten wäre der Brief dann ja gekommen. In der Zwischenzeit hätten Sie mir einfach ein paar Briefmarken verkaufen oder mich über die Vorteile eines Postbankkontos informieren können, da verfliegen zwei, drei Minuten wie nix. Schönen Tag noch."

Nachdem er meinen Guten-Morgen-Gruß nicht erwidert hatte, hatte ich auch gar nicht wirklich damit gerechnet, dass er meinen Abschiedsgruß erwidert. Gutes Benehmen lernt man eben nicht bei der Post.


Kommentare:

  1. lach....wieso war mein erster gedanke, bei deinem ersten blick auf die uhr "soll er ihr halt ne story über die postbank erzählen"?!...die gene

    AntwortenLöschen
  2. *smile* ... der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    AntwortenLöschen
  3. Die ändern sich auch nie, solche Geschichten, oder? Ich habe "komischerweise" gamnz ähnliche Erfahrungen ganz besonders bei dieser "Institution" gemacht *grins*

    AntwortenLöschen
  4. Is doch eigentlich ganz cool, man weiß ungefähr was einen erwartet und kann später noch bloggenderweise andere Leute damit erfreuen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. ...hööhöööö....ob der überhaupt gemerkt hat das du ihn verarscht hast?...

    AntwortenLöschen
  6. Stevie,
    ich denke, so jemand merkt grundsätzlich nix. Kennste die Leute, die, wenn sie was vermeintlich Witziges sagen, direkt im Anschluss "War nur Spaß." sagen und nicht merken, dass sie damit ihren eigenen Witz kaputt gemacht haben? So einer is das glaube ich ... ^^

    AntwortenLöschen
  7. Na was fürn Spaß :) da würd ich doch jetzt öfter mal vorbeischauen und immer beim selben bisschen gemein sein ;)

    AntwortenLöschen
  8. Gute Idee! ... Mist, jetzt ist mein Urlaub vorbei. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Jaaaaha, was für eine gute Reaktion :D

    Ich erlebte, als ich einmal 2(!!!) min vor 12 bei
    einer Ärztin anrief, die ich um (!!!) 12 telefonisch
    kontaktieren sollte eine Arzthelferin, die mich
    zurechtwies:" Ich sagte Sie sollen
    UM 12 anrufen, jetzt ist es 2 vor"

    Leider war ich nur sprachlos....

    AntwortenLöschen
  10. Na ja, da hat sie doch recht gehabt, die Arzthelferin. Vielleicht hättest Du sagen sollen: "Entschuldigung, was haben Sie gesagt, da war wohl gerade eine Störung in der Leitung?" ... und schon wär´ wieder eine Minute rum gewesen.

    Oft bin ich auch einfach nur sprachlos und hinterher fällt mir dann ein, wie ich hätte reagieren sollen. Ärgerlich sowas. Aber Schlagfertigkeit kann man tatsächlich lernen/üben. Ich übe jetzt immer bei der Post. :D

    AntwortenLöschen
  11. 9:37 h bei Nordsee: "Wir verkaufen erst ab halb zehn!"

    AntwortenLöschen
  12. Watt??? Abends oder was?
    DER is ja mal RICHTIG gut! 8)

    AntwortenLöschen