Mittwoch, 18. Januar 2012

Geschirrschrankkleid

Heute habe ich mich mal wieder meinem Projekt "Aus öd mach bunt" gewidmet und meinem Geschirrschrank ein neues Kleid verpasst. Bei dem "Schrank" handelt es sich um zwei Küchenoberschränke, die ich auf den Kopf und auf vier Füße gestellt habe. Not macht erfinderisch.

Da die Unterseiten der Oberschränke nicht besonders hübsch aussehen, habe ich bisher immer Servietten drauf gelegt. Nach kurzer Zeit sahen die aber nicht mehr wirklich schön aus. 

(Ein Klick aufs Foto zeigt es in Originalgröße.)



Servietten sind eben keine Tischdecken. Eine Tischdecke wollte ich aber nicht nehmen, 1. besitze ich keine und 2. will ich auch niemals eine besitzen (ich finde Tischdecken gruselig). 

Was also tun? 

Ich hatte jede Menge Ideen, angefangen von "Brett drauf und Brett hübsch bemalen/bekleben/besonstwas" bis hin zu "der Schrank muss wech! (und ein neuer, "richtiger" Geschirrschrank her)".

Und heute habe ich dann mal ein Geschirrschrankkleid genäht

(Ein Klick auf die Fotos zeigt sie in Originalgröße.)



Damit es nicht verrutscht, habe ich es mit Klettband auf den Schrank gepappt, so kann ich es jederzeit auswechseln, falls ich mal Lust auf andere Farben habe zum Beispiel oder zum Waschen. Ich finde, es passt hervorragend in mein neues Farbkonzept. Und auf meinen Schrank.  :-)

Kommentare:

  1. Ja, ich bin auch ganz verliebt. Und immer wieder erstaunt, wie man aus so wenig so viel machen kann (und ich frage mich, warum ich das nicht längst gemacht habe?).

    AntwortenLöschen
  2. Ja, nech?
    Und jetzt fehlen noch Stuhlkissenbezüge ... und danach fällt mir bestimmt nochwas ein. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Na wow, jetzt haust Du aber fleißig raus...und so schön - weiter so!!!!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man einmal angefangen hat, kann man irgendwie nicht mehr aufhören ... geht mir jedenfalls so. ;)
    Danke und liebe Grüße zurück! :)

    AntwortenLöschen
  5. Na das finde ich doch eine gute Lösung und gefällt mir wirklich gut mit dem Schrank.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich freu mich auch jedes Mal, wenn ich an dem Schrank vorbei gehe. Vorher habe ich mich immer geärgert, aber freuen ist irgendwie viel schöner. :)

    AntwortenLöschen