Mittwoch, 17. Februar 2010

Gruß von der Krankenstation


Nach erfolgreicher Amputation der Eierstöcke sowie eines Teils ihres Winkeflügelchens ist die Süße auch 12 Stunden nach der OP noch immer reichlich neben der Spur. Die andere Süße lässt sich erst gar nicht blicken. Und ich zerfließe vor Mitleid. ... *schneuz*

Kommentare:

  1. Ach Gott ist die schnuckig und bezaubernd. Ich hab auch Mitleid! Gaanz viel! Aber morgen sieht die Welt schon wieder ein bisschen besser aus. Ich denke mal so 3-4 Tage haben die beiden aber schon noch die Nachwehen der OP zu spüren. Geduld.... Verwöhn sie mit besonderen leckerlies und Streicheleinheiten!

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche gute Besserung. Aber du wirst sehen: In 48 Stunden ist es, als wäre nie etwas gewesen...

    AntwortenLöschen
  3. So eine Hübsche.. aber in ein paar Stunden ist alles vergessen!

    AntwortenLöschen
  4. Ach die schafft das schon, so unmittelbar nach ner OP sind wir doch alle noch nicht ganz bei Sinnen, bleib optimistisch. Gute besserung für die Süße

    AntwortenLöschen
  5. Ooohhh, da fühle ich mit. Da ist mein Herz voll Weh und in Gedanken bei dir. Unser Joschi hatte gerade erst eine Augen-OP hinter sich, ich fühle mit.

    Aber gerade deshalb bin ich ganz zuversichtlich, dass die Schöne schon bald wieder auf den Beinen und wieder ganz sie selbst ist!

    Tierisch liebe Grüße schickt dir
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den lieben Zuspruch!
    Uns gehts schon wieder ganz gut. Und den Schock von heute Morgen werde ich auch verkraften. (Darf man eigentlich in so einer Ausnahmesituition schon vor sechs Uhr morgens Schnaps trinken?)

    AntwortenLöschen