Donnerstag, 4. Februar 2010

Fix und alle

Ich habe das Gefühl, überhaupt nicht mehr richtig auf die Beine zu kommen. Diese Woche schon wieder zweimal zuhause bleiben müssen. Die Abstände werden kürzer, die Einschläge kommen näher. Wie lange ich das wohl noch durchhalte? Ich bin so müde. Ich möchte schlafen. Am liebsten 100 Jahre.

Kommentare:

  1. Bea, wünsch Dir gute Besserung, ruh Dich aus, gönn' Dir was Schönes und vor allem: positive Gedanken, nicht noch runterziehen lassen!

    AntwortenLöschen
  2. Und, Bea? Was sagt dir das? Die Abstände werden immer kürzer, bis dein Körper dich mit aller Gewalt länger als nur einen Tag zu Hause bleiben lässt. Glaube mir, du solltest mehr auf die Zeichen achten. Ich spreche hier aus Erfahrung. Tust du das nämlich nicht, zieht's dir dann richtig, richtig lange die Beine weg!

    Ich wünsche dir, dass du auf deinen Körper hörst, dir Ruhe gönnst. Zeit zum Aufatmen, Einatmen, Durchatmen.

    Liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich leg mich neben dich, hab mir heute nämlich auch mal erlaubt, einen Tag zu Hause zu bleiben, ging einfach nicht mehr. Alles Gute für dich. LG shoushou

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, nun leg dich fein ins Bett und ruh dich das ganze Wochenende aus! Und wenn du etwas brauchst rufst du mich an, dann bin ich in ein paar Minuten da, ok?

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich Euch nicht hätte ...

    Danke Frau Vau. Ich geb mir Mühe. :-)

    GZi,
    im Moment gehts mir (außer dem blöden Rheumagedönse) eigentlich ganz gut. Also oberflächlich betrachtet. ;-)
    Ich habe alle Wochened-Termine abgesagt und werde mich gründlich ausruhen. Danke Dir. :-)

    Kirstin,
    Du hast absolut recht. Ich habe inzwischen zwei anderthalbjährige Zwangspausen hinter mir ... aber ich mache die gleichen Fehler immer wieder, das wird mir gerade erst so richtig bewusst. Jetzt ziehe ich die Reißleine. Danke schön. :-)

    Shoushou,
    ohjeh! Auskurieren ist wirklich wichtig!
    Gute Besserung auch für Dich. :-)

    feronia,
    Du bist ein Schatz! Ich habe eben alles Notwendige eingekauft, so dass ich fürs Wochenende eigentlich gut versorgt bin. Aber wenn was ist, ist es doch schön zu wissen, dass man nicht allein auf weiter Flur ist.
    Danke schön! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Och Mädel, was machst Du denn für Sachen. Mal abgesehen davon, dass Du natürlich Deine Probleme mit den Krankheiten hast, dürfte Deine momentaner Zustand ein Spiegelbild Deiner Seele zu sein. Irgendwie muss Du es wirklich schaffen den Kopf frei zu bekommen.

    Gute Besserung und liebe Grüße und schreib mal wieder. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin vor allem morgens müde, wenn ich aufstehen sollte oder will. Ich kann dann noch ewig rumliegen...tagsüber und abends bin ich hellwach.

    AntwortenLöschen
  8. Müde bin ich momentan auch. Wie ein Bär...

    Ob ich mal in meiner Ahnenreihe nachforsche, ob da einer zu ... *räusper*
    Lassen wir das. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo kleine Bea-Maus,
    bei Dir ist es also auch so bescheiden.....
    Och menno! Da kann ich hier nur allen zustimmen, ruh Dich aus, tu Dir was Gutes, gönn Dir was schönes!!!! Vielleicht mal ne Kur?
    Was für zuckersüße Leser Du hast!!! Das hilft doch bestimmt auch ein bisschen.
    Wünsche Dir gaaaaanz viel gute Besserung,drücke Dir die Daumen das es ganz schnell besser wird.
    Gibt es nicht noch ne Alternative Behandlungsmethode die du noch nicht ausprobiert hast?
    Denk an Dich!!
    Knuddels aus Stevielettland

    AntwortenLöschen
  10. Chrisi,
    ich denke auch, da kommt jetzt einfach alles zusammen. Und selbst zum (Email)schreiben finde ich keine richtige Ruhe. Und oberflächliches Zeugs will ich ja auch nicht schreiben. Kommt Ruhe, kommt Mail. Danke Dir :-)

    Perle,
    das würde ich an Deiner Stelle aber unbedingt wissen wollen! ... öhm ... oder vielleicht lieber doch nicht? ... *urgs* Kopfkino! ...
    ;-)

    Schapsi,
    unsere Betten scheinen sich sehr ähnlich zu sein: morgens sind sie einfach viel gemütlicher als abends!

    Stevielein,
    Du hast recht, meine Leser sind einfach die allerbesten. Und die Kommentatoren erst!
    Im ernst: ich bin wirklich froh, dass hier immer jemand ist, der ein tröstendes Wort oder einen guten Rat für mich hat. Das hilft mir sehr.
    Eine Kur würde ich gerne mal wieder machen, würde ich auch sofort bekommen, nur weiß ich dann leider nicht wohin mit meinen beiden Mitbewohnerinnen. Und deren Versorgung hat oberste Priorität.
    Leider gibt es nicht so viele Therapiemöglichkeiten. Das was einigermaßen problemlos möglich ist, mache ich bereits. Am 22. beginnt ein QiGong-Kurs bei der VHS zu dem ich mich angemeldet habe. Damit komme ich sicher wieder etwas besser zur Ruhe (was Entspanungstherapien angeht, bin ich etwas schlunzig gewesen in den letzten Monaten ...).
    Ich weiß, dass es Dir zurzeit auch nicht so blendend geht, und ich schäme mich, dass ich so sehr nur mit mir beschäftigt bin grad ... ich gelobe Besserung!
    Alles Liebe auch für Dich, Stevie!

    AntwortenLöschen
  11. oooch mensch
    mensch bea, du stehst auch das noch durch.
    schieb deine schübe einfach auf das eklige andauernde mistwetter, das depremiert einen ja zusäzlich und sorgt nun wirklich nicht für einen posetiven gemütsschub.
    es reicht langsam mit dem mist wetter, sonne muß her!! viel sonne, aber das kann man sichhalt nur wünschen, dazu liegt unser land halt eben ein bissel zu weit nördlich.

    bea halt durch, bald kommt die sonne und wärmt dich und deine seele wieder auf.

    AntwortenLöschen
  12. riese,
    das ist ja süß von Dir! Danke :-)

    Ich weiß ja nicht, wo DU wohnst, aber hier ist das Wetter zurzeit alles andere als mistig. Sogar mit Sonne! Ich habe es in den letzten Tagen sehr genossen, ab und zu ein bisschen spazieren zu gehen. Heute hat es allerdings angefangen zu tauen und ich schätze, jetzt wird es erstmal tatsächlich mistig, das Wetter.

    Aber Du hast natürlich auch recht. Sobald die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, wird sich auch meine Gemütslage verbessern. Mit meinen Schüben hat das Wetter aber nix zu tun. Die haben ganz andere Ursachen. Aber auch das kriege ich in den Griff. Muss ja.

    AntwortenLöschen
  13. logisch, bekommst du das hin.
    bea ist schließlich eine starke frau, die schafft alles, was sie sich vornimmt.
    schreibt sich leicht, ist halt nicht immer gleich sofort realiesierbar, gewisse sachen brauchen zeit.

    ich komm aus dem finsteren osten, erfurt und hier ist es heut gar nicht hell geworden den ganzen tag nebel. gestern auch.
    ideales wetter um sich im bett zu verkriechen aber mein gnadenloser chef hatte schon die ganze woche andere pläne.

    AntwortenLöschen