Mittwoch, 4. November 2009

Dann mach ich eben weiter


Diese Mail schrieb ich an meine beste Freundin (R. aus V. bei D. am R.):

Hi,

heute war ich beim Arzt, um mir das 24-Stunden-EKG anlegen zu lassen. Die 24-Stunden--Blutdruckmessung, vorletzte Woche, war eine Katastrophe. Ich hatte teilweise einen so hohen Blutdruck, dass der Doc fragte, ob ich Marathon gelaufen wäre. Jedenfalls sind jetzt schon etliche Untersuchungen gemacht worden und er vermutet, dass ich einen Tumor an einer Niere habe. Solche Tumore, wie er sie meint, sind völlig harmlos, müssen aber trotzdem entfernt werden und danach ist dann wieder tutti paletti. Jetzt muss ich also erstmal noch zum Nephrologen und zur Herzkatheder-Untersuchung. (Was bitte haben die Nieren mit Herz und Blutdruck zu tun???) So viel zum Thema Krankheiten im Alter.
Dann hat er mich für den Rest der Woche krank geschrieben, nachdem ich in Tränen ausgebrochen bin auf seine Frage, ob denn sonst alles in Ordnung wäre. Peinlich! (Na klar, ich hab Rheuma, ´n Tumor und Herzgedönse, aber sonst ist alles in Ordnung. Danke der Nachfrage.)

Jetzt bin ich schon den ganzen Tag hier in meiner Wohnung und weiß nichts mit mir anzufangen. Ich hab irgendwie total Schiss, dass irgendwo das tiefe schwarze Loch auf mich wartet.

Eben habe ich mich bei einer Spiele-Gruppe angemeldet. Die treffen sich alle 14 Tage in einer Kieler Kneipe zum Spielen (Gesellschaftsspiele, Rollenspiele, Karten, Kniffeln und so was), also zumindest ist das so geplant. Die Gruppe ist noch ganz neu und nächste Woche ist erst das zweite Treffen. Der Organisator dieser Treffen hat mir eben eine Mail geschrieben und mir erzählt, dass er und eine andere "Spielerin" auch auch noch recht neu sind in Kiel und sie auf diesem Weg versuchen, Kontakte zu knüpfen. Ich bin gespannt.

Ich frage mich die ganze Zeit, ob ich mein Blog wieder auf machen und einfach weiter schreiben soll? Das kann doch nicht an so einer dämlichen Sache scheitern? Also ich meine, mein Leben geht doch weiter, oder?

Liebe Grüße nach V.
Ich vermisse Dich und Euch und alles.
B.


Ihre Antwort:

" ... Jedenfalls MUSST Du weiter was unternehmen! Bloß kein Autisten-Rückfall, versprochen???!!!?? Und wenn Dir das Bloggen Spaß macht, dann mach das doch weiter! Was hat das mit dieser dämlichen Sache zu tun? ..."

Ok, dann mach ich eben weiter. Was sonst?

Kommentare:

  1. OOOOOOHHHHH wie schööööööön, Du bist wieder da. Mann hab ich mich erschrocken als der ganze Blog weg war....
    MAch das nicht wieder ;) Pause o.k - verschwinden neeee!!!
    Scheiße das mit dem Krankheitsgedöns, kann gut verstehen das es Dir schlecht geht!
    Weiß gar nicht genau was ich dir gutes tun kann.... Wichtig ist auf jeden Fall tu nur das was Du willst und was Dir gut tut. Gibt es vielleicht noch nen unbewußten Streßmacher bei Dir...der den Blutdruck so hoch treibt?
    Auf jeden Fall drück ich Dir die Daumen das alles schnell und gut durchgestanden ist!!!
    Zur Aufmunterung stehe ich bereit! ;)
    Also schau mal ich winke ganz wild und Grüße Dich aller aller herzlichst aus Stevielettland!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea,

    das mit den Krankheiten, kann einen schon ganz schön runter ziehen. Aber ich freue mich, daß Du trotzdem versuchst hier weiter zu bloggen. Mir hilft es, wenn ich mich mal nicht so toll fühle, meine Gedanken ein wenig zu ordnen und mich auch von diesen ein wenig zu distanzieren und abzulenken.

    Ich wünsche Dir, daß Du bald wieder gesund bist.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stevie,
    dass ist ja süß von Dir! Danke schön :-)
    Sich selbst Gutes zu tun ist manchmal gar nicht so einfach, aber ich bin ja lernfähig. Den unbewussten Stressmacher habe ich inzwischen abgeschafft. Jetzt kanns eigentlich nur noch aufwärts gehen. (Wehe nicht!) ;-)
    Ganz doll liebe Grüße zurück. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Michaela,
    (bist Du die Michaela, die mir diese liebe Mail geschrieben hat?)
    Danke schön auch an Dich. Du hast recht: das Schreiben hilft mir, mich zu sortieren. Und es ist mir immer eine große Hilfe und Entlastung, wenn ich mir meine Sorgen von der Seele schreiben kann. Außerdem gibt es ja schließlich nicht nur die negativen Dinge in meinem Leben, über die ich schreiben kann und will. Ist halt ein wüstes Leben manchmal. ;-)
    Liebe Grüße zurück :-)

    AntwortenLöschen
  5. ich drück dich ganz lieb -sofern du es haben magst :)- und bin mir sicher, alle hier in deinem bloggerland stehen dir alle auf ihre art zur seite :) ich jeden falls freu mich, das du weiterschreibst und danke dir für das vertrauen, welches du uns schenkst -lächel-

    alles liebe dir

    bini.

    und ps.: nix wird so heiß gegessen wie es gekocht wird! diesen spruch hat mir meine oma immer an den kopp geknallt, wenn ich mal wieder mit dem kopp unterm arm bei ihr am küchentisch saß. früher fand ich den immer doof und fühlte mich unverstanden - heute :) heute pflichte ich ihr bei (himmel, werd ich etwa alt? argh ;) ) also nich verrückt machen wegen dem tumor an der nieren -klingt leicht, weiß ich ;) ... aber kopp innen sand stecken ist auch doof - denk nur an den ganzen sand dann in den haaren ;) ... also .. schön das du weiter schreibst -liebdrück-

    AntwortenLöschen
  6. Bini,
    Deine Mail war auch eine von denen, die mich bewogen haben, weiterzumachen. Danke :-)
    Und Du hast natürlich recht: Sand in den Haaren ist echt scheiße! ;-)
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Bea, auf jeden Fall weitermachen und bloggen, was das Zeug hält!
    Wegen der Krankheiten: Ich kenne das in abgewandelter Form. Versuch so cool zu sein, dass die Schafe Dich wieder zählen! ;-) Ich weiß, das ist viel leichter gesagt als getan. Und lenk Dich ab, z.B. mit der Bloggerei.
    Ein ganz lieber Gruß aus dem Ruhrpott von
    Steven, der am Freitag sein Langzeit-EKG angelegt bekommt

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass Du wieder da bist. Hab Dich schon vermisst.
    Gute Besserung und ich hoffe, dass das mit den Nieren nix schlimmes ist.

    AntwortenLöschen
  9. Da biste ja wieder, schön ;o) Sich einfach so aus dem Staub machen is nicht! Bloggen kann doch so gut tun, mach einfach weiter...

    AntwortenLöschen
  10. Schön, Bea ist wieder da.... ;-)
    Vielleicht hat sich der Arzt etwas unklar ausgedrückt und meinte nicht die Niere, sondern die Nebenniere? Auch davon gibts 2 und die produzieren, wie auch die Schilddrüse, Hormone, die wohl auch für deine Beschwerden verantwortlich sind. Übrigens heißt "Tumor" einfach nur "Geschwulst". Ein Furunkel (also ein Fettgeschwulst, völlig harmlos) ist also genau genommen auch ein "Tumor".
    Weg mit dem Dingens und Dir gehts bald wieder gut.... ;-)
    (P.S. FREUFREUFREU..)

    AntwortenLöschen
  11. Steven, Danke :-) ... und Zack! ist das Heimweh wieder da! ;-)

    Rose, Merle,
    vielen Dank Euch. Das tut wirklich gut zu wissen, dass man "in echt" hier ist. :-)

    Frau Vivaldi!?!
    Ich glaube, Du hast recht: er sprach von Adrenalin und von Cortison!?! Nebenniere? Wat et nich allet gibt! Das mit dem Tumor wusste ich schon (hatte schon mehrere) und dass der, den er in mir vermutet, harmlos ist, das hat er mir auch erklärt. Was das betrifft, mache ich mir weniger Sorgen. Nur wenn einer von "wegmachen das Dingens" spricht, wird mir ganz anders ...
    Danke Dir :-)

    AntwortenLöschen
  12. Ohje, erst einmal gute Besserung! Das ist wirklich blöd und ich hoffe, es ist bald überstanden.
    Und immer schön weiterschreiben, das hilft aus dem Loch!

    AntwortenLöschen
  13. auch von mir gute besserung! das ist ja scheiße. aber schön, dass du wieder da bist in der bloggosphäre!
    die spielegruppe klingt nett. wo trifft man sich denn??? vielleicht könnte ja auch ich...?

    AntwortenLöschen
  14. feronia,
    ja, das mache ich auch, Schreiben hilft wirklich. Danke schön :-)

    kiki,
    Danke Dir :-)
    Klar könntest Du auch! Guckstu hier:
    http://www.groops.de/spieletreff-kiel

    AntwortenLöschen
  15. Da ist sie ja wieder..
    Wenn Du wüsstest, wie ich mich erschrocken habe, als der Blog weg war. Im übrigen ist aufhören und verkriechen die vermutlich denkbar schlechteste Alternative. Lieber darüber schreiben und trösten lassen....

    AntwortenLöschen
  16. Schööööön, dass du wieder da bist. Schreiben ist Therapie, das weißt du? Also nix wie ran an die Tasten - und die Behandlung! Was denkste, wiegut dir das geht, wenn du's überstanden hast. Auf jeden Fall besser als jetzt!

    Ich muss mir alles - mangels eigenem Blog (warum eigentlich?) - immer in irgenwelchen Kommentaren von Seele schreiben, wie doof der letzte Arztbesuch wieder war. Nur das meine Arztbesuche nicht unbedingt meine Gesundheit betreffen, wie du weißt. *große Abendspritze auspack*

    Spielgruppe wäre auch was für mich... *gleich mal gucken geh*

    AntwortenLöschen
  17. Chrisi, Du hast recht. Schreiben ist auf jeden Fall die bessere Alternative. Und ich werde auch darüber schreiben. Mir tut das gut und es beugt einem drohenden "Autisten-Rückfall" vor ;-)

    leocat,
    ich habe gerade gesehen, dass Du Dich bei Groops angemeldet hast. Wie schön! Dann sehen wir uns ja schon ganz bald wieder.
    (Und wieso überhaupt hast Du keinen Blog?!? Jetzt wirds aber mals Zeit, denkst Du nicht?) ;-)

    AntwortenLöschen
  18. danke bea :o) das ist definitiv auch etwas für mich, sogar gleich um die ecke, aber leider kann ich am montag nicht. da bin ich schon verabredet. aber ich merke mich schon mal grob fürs nächste treffen bei dir vor ;o) und dann sehen wir uns auch mal! spannend!

    AntwortenLöschen
  19. Ja, muss mal sehen, ob ich Montag abend überhaupt kann. Evt. ist an dem Tag meine nächste Eizellentnahme (erfahr ich nachher). Da hab ich dann vermutlich nach der Vollnarkose noch keine Lust - mal abwarten. Kann aber auch sein, dass das am Dienstag ist, dann wäre am Montag eh Bazille dran. Denn vor so einem Arzttermin besteht mein Mann immer auf Bazille-Salamipizza. Er meint, das würde die Qualität seiner "Jungs" steigern.

    Blog: Mal sehen. Hab eigentlich nix zu erzählen... (what a boring life!). Vielleicht wenn's Nächste Woche klappt. So'n Schwangerschaftsblog könnt ich mir vorstellen...

    AntwortenLöschen
  20. kiki und leocat,
    aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ;-)
    Ich gebe dann mal am Montag die Vorhut und werde berichten.

    AntwortenLöschen
  21. Steven?
    Was macht das EKG? Juckt es schon? Ich bin fast durchgedreht, weil das bei mir so gejuckt hat und ich habe von den Klebepads fiese, kreisförmige Wunden zurückbehalten. Was ist mit Dir?

    AntwortenLöschen
  22. So, das EKG ist ab, Bea! Es hat heute Nacht gejuckt wie der Teufel. Wunden hab ich allerdings nicht.
    Am Montag geht's zur Magenspiegelung, und ich hab bereits jetzt die Hose gestrichen voll, obwohl ich ganz genau weiß, dass ich aufgrund der retrogaden Amnesie/Dämmerschlaf-Narkose gar nix davon mitkriege, bzw. hinterher alles wieder vergessen habe.
    Dieser Ärzte-Marathon ist echt ätzend und geht mir gewaltig auf die Hutschnur! *genervt grins*

    Ein entspanntes Wochenende wünscht Euch
    Steven

    AntwortenLöschen
  23. Oh, Magenspiegelung. Fein. Ich krieg auch noch eine, aber diesmal muss es ohne Amnesie gehen, weil ich keine Begleitperson habe. Ich freu mich schon total!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Kurzschlaf und möglichst wenig Befunde.

    Dir auch ein schönes Wochenende :-)

    AntwortenLöschen
  24. Bleibt noch, Dir ganz viel Spaß zu wünschen für heute Abend. Ich bin sehr gespannt, was Du zu berichten hast!

    AntwortenLöschen
  25. Steven,
    na? Allet jut?

    kiki,
    danke schön. Ich bin auch schon sehr gespannt auf heute Abend. Bericht folgt ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Hab mich gedrückt, Bea! errötend*
    Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Ja, ja - so sind sie, die Männer. Weicheier! ;-) Aber: Danke der Nachfrage!
    Steven

    AntwortenLöschen