Samstag, 26. Juni 2010

Meine Kieler Woche 2010 - Tag 6

... begann, wie sollte es auch anders sein, mit einem Besuch im Hoftheater im Hiroshimapark.


Es spielte das Filou Fox Figurentheater Hannover "Alle seine Entlein ... oder Ich hab Dich zum Fressen gern!". Die Geschichte über und mit einem Fuchs und einer Ente ist schnell erzählt: Fuchs hat Hunger und will Ente fressen, doch es kommt anders. Fuchs wird zum fürsorglichen Entenvater und alle ham sich lieb. Ende.


Ich weiß, ich bin ungerecht und gemein, aber ich fand´s tatsächlich grottenlangweilig. Vielleicht stehe ich auch noch zu sehr unter dem Einfluss meines gestrigen Theatererlebnisses und lege die Messlatte zu hoch an. Wie auch immer: ich fand´s doof.

Anschließend musste ich dringend was essen und begab mich zum Österreich-Stand, um mir einen Germknödel zu kaufen. 



Ich liebe Germknödel! Wer auf der Kieler Woche war, ohne einen Germknödel gegessen zu haben, der hätte auch gleich zuhause bleiben können. Der hat das beste von allem nämlich verpasst. Aber mal ernsthaft: da is doch nix dran an so einem Germknödel, oder?



Haps ...


Haps ...



weg!



Lächerlich!

Zum Nachtisch beschloss ich, was ganz Exotisches zu probieren und begab mich an einen ostafrikanischen Fressstand


dort bestellte ich Currygemüse


und war schwer enttäuscht. Das schmeckte exakt so, wie das Gemüsecurry, das ich immer koche und es hatte sogar die gleichen Hauptzutaten: Kohl und Möhren und jede Menge Currypulver. (Ob die das auch mit Brühwürfeln gewürzt haben?) Schade um die 5 Euro. Muss man aber vielleicht auch einfach alles mal erlebt haben.

Man mag es kaum glauben, aber ich war tatsächlich schon um 19 Uhr wieder zuhause. Jawoll!

Geplant war zwar ein Nena-Konzert, auf das ich mich schon sehr gefreut hatte, aber es ging einfach nicht. Mein Körper zeigt mir deutlich seine Grenzen und ich tue gut daran, diese zu akzeptieren. (Auch, wenn´s manchmal wirklich schwer  fällt.) Es war trotzdem ein schöner Tag und ich freue mich darauf, heute mal etwas früher ins Bett zu gehen und endlich, nach einer Woche Abstinenz, endlich mal wieder ein Buch zu lesen. Man kommt ja zu nix bei so einer Kieler Woche ...

Kommentare:

  1. Wir haben da (Rwanda) den Krokodil-Spieß gegessen, ja, ich traue mich das zu schreiben, und er war köstlich!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon öfter Krokodil gegessen und finde es auch sehr lecker. Das Curry war leider überhaupt kein bisschen "besonders". Schade.

    AntwortenLöschen
  3. PS:
    warum soll man denn nicht Krokodil essen?

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da bin ich ja fast froh, dass ich gestern doch nicht im Hiroshimapark war (konnte nicht, weil meine Eltern kamen). Das Bilderbuch, auf dem das Stück basiert, ist nämlich wirklich schön!

    Heute war toll - aber der Heidtmann aus Winsen/Luhe ist sowieso ein Geheimtipp, hab ich mir sagen lassen. Allein der Knuffelfaktor der Figuren...

    Was das Krokodil angeht: ich habe letztens gelernt, dass Krokodilfleisch keinen Eigengeschmack hat, sondern immer nach dem schmeckt, was das Tier gefressen hat. Spannend, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathrin,
    nein, gestern hast Du wirklich nichts verpasst (obwohl es auch Leute gab, die total begeistert waren). Den Heidtmann würde ich gern mal im Theaterkabarett sehen. Als "Holzwurmtheater" finde ich ihn grottenschlecht. Die Figuren sind niedlich, aber technisch keine Herausforderung. Ich bin, was Figurentheater angeht, sehr kritisch. Merkt man gar nicht, oder? ;-)
    Aber ich freue mich, dass es Dir gefallen hat. Es gibt nichts Blöderes, als extra hinzugehen und dann enttäuscht zu werden.

    Krokodil hat keinen Eigengeschmack? Das wusste ich auch noch nicht. Mir hat´s bisher ganz gut geschmeckt, wer weiß, was das Krokodil vorher zum Mittag hatte .... vielleicht sollte ich dann beim nächsten Mal dirket Gnu essen oder so. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass diese Germknödel mit Pflaume gefüllt sind, das mag ich nämlich so gar nicht :( Aber so ganz ohne Füllung schmecken die leider nach nix.

    Diesen Ruanda-Fehler habe ich vor 2 Jahren auch gemacht, aber wenigstens hab ichs probiert :)

    Ich muss auf dem Internationalen Markt eigentlich immer folgendes haben (an unterschiedlichen Tagen, nicht alles auf einmal *lach*): Feuerlachs und Polarbrotrolle bei den Finnen, Erdbeeren bei den Australiern, Calamaris bei den Italienern, diese leckere Pfanne bei den Österreichern und Poffertjes bei den Holländern :)
    Natürlich nasche ich bei irgendwem britische Fish&Chips und probiere vom belgischen und irischen Bier (obwohl ich Bier eigentlich nicht soo gern mag).
    Die Inder spare ich mir meistens, das kann ich besser *lach* sag aber gern mal kurz Hallo dort bei den netten Leuten vom Goodies (deren indischer Buffetabend ist sehr lecker!)

    AntwortenLöschen
  7. Daniela,
    diesen Ruanda-Fehler zu machen gehört vielleicht einfach zur Kieler-Woche dazu. Wer weiß? ("Waaaas, Du hast den Ruanda-Fehler noch nicht gemacht??? ist wohl Deine erste KiWo, oder?")

    Polarbrotrolle (mit Lachs) hatte ich heute. Poffertjes hatte ich am Montag. Und am Mittwoch. Und am ... öhm, sag ich nich. Leckere Pfanne bei den Österreichern? Kaiserschmarrn?
    Fish & chips hatte ich auch heute. Beim Goodies-Inder-Stand hatte ich am Donnerstag Pakora.

    Wir könnten die nächste Kieler Woche gemeinsam planen. Zumindest kulinarisch. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Bea,

    ich hoffe mal, dass ich die kommende Kieler Woche mal gästearm verbringen kann, dann muss ich nicht während dieser tollen Woche nach Hamburg, Berlin oder Kopenhagen (oder Preetz *lach*).

    Pakoras koch ich Dir sonst auch gern mal so *yummi* aber die Idee ist gut, lass mal festhalten! :) Ist ja nicht mehr lang ... *lach*

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja, bei den Österreichern meinte ich die Schinken-Sahne-Nudeln und das Tirolergröstl :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie mag ich grad überhaupt gar nicht mehr ans Essen denken. Liegt vermutlich an den fish & chips , mit denen ich meine KiWo beendet habe. (Mir is immer noch schlecht.)
    Aber bis nächstes Jahr is wieder gut. Und Schinken-Sahne-Nudeln ... naja ... da bin ich auf jeden Fall dabei! :-)
    Zu Pakoras würde ich nie Nein sagen. Aber die scharfe weiße Soße kannst Du dann bitte gern alleine essen. ;-)

    AntwortenLöschen