Mittwoch, 9. Juni 2010

Einen Gang zurück

Nachdem schon das vorletzte Wochenende ziemlich anstrengend war, hat das letzte mir den Rest gegeben. Ich habe mich überfordert und zahle nun den Preis (der mir seit vielen Jahren wohl bekannt ist, deshalb: klarer Fall von selber schuld. Mal wieder.). Ich habe einen schlimmen Schub und mache seit gestern eine Cortison-Stoß-Therapie (10 Tage lang). Auch wenn das Zeug ein Geschenk des Himmels ist, macht es mir doch auch eine Menge Probleme. Ich hoffe, dass ich es bald überstanden habe und so lange pflege ich mich und schlafe so viel es geht. Und ich muss lernen, einen Gang zurück zu schalten, auch wenns verdammt schwer fällt. Manchmal frage ich mich, welchen Sinn das alles hat.

Vielen lieben Dank für Eure Kommentare und Besserungswünsche und Mails und alles!  :-)
(Ich lese alles, auch wenn ich grad nicht alles beantworten kann. Nicht böse sein.)

Kommentare:

  1. Oh Mann! Bin ich schuld? Ich bin schuld!
    Trotzdem, war sooooooooooooo schön Dich zu sehen!!!!!!!!!!
    Allerliebste Grüße aus V. R.(mit schlechtem Gewissen)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung! Wenn du was brauchst, weißt du ja...

    AntwortenLöschen
  3. na prima nu wo das schöne wetter anfängt verkriechst du dich ins bett.

    aber mal ehrlich, es wird wohl jeder verständniss haben das du ein bissel ruhe brauchst um wieder auf die beine zu kommen.
    gute besserung!

    PS: behalte deinen rechner im auge, sonst wird er von marvin annektiert und missbraucht

    AntwortenLöschen
  4. Danke Mim. :-)

    Nein R. aus V.,
    Du bist NICHT schuld! Und ein schlechtes Gewissen ist nicht nötig. In DIESEM Fall nicht. (Die Sache mit dem Chili ist eine andere und sollte hier besser nicht öffentlich erörtert werden ...)
    Zweieinhalb Jahre sind definitiv viiiiiel zu lange! Und ich wäre gern länger geblieben.
    :-(
    Allerliebste Grüße zurück!

    feronia,
    Danke Dir. Jetzt grad bin ich gut versorgt, aber ich kenne alle Deine Telefonnummern.
    ;-)

    riese,
    ich bin irgendwie nicht so der Bettliegetyp. Und das ist bei Rheuma auch nicht angesagt, Bewegung heißt das Zauberwort. Geht nur leider alles viel langsamer als sonst. Das macht mich irre!
    Marvin behalte ich auf jeden Fall im Auge.

    Son paar Tippser und es fühlt sich an, als hätte ich stundenlang Backsteine geschleppt. Und das mir, dem süchtigsten Tippsel-Junkie worldwide ...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bea, gute Besserung und auch von mir ich hoffe, Du kriegst den Schub schnell unter Kontrolle mit dem Cortison. Ach mensch und ich hatte so gehofft, dass wir uns bald mal wieder treffen könnten :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bea, ich schließe mich gern den vielen Genesungswünschen an. Ich habe leider ein wenig Ahnung, wie du dich gerade fühlst, daher drücke ich dir die Daumen, dass du schnell wieder auf die RUHIGEREN Beine kommst.
    Lieben Gruß Marina

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung. Habe gerade gehört, dass jetzt dann wieder Kieler Wochen sind. Ein bissl Ablenkung? Betonung auf bisschen.

    Cortison schwemmt immer so schrecklich auf. *mitleid*

    LG Rose

    AntwortenLöschen
  8. Gesa, Danke schön,
    aufgeschoben ist nicht aufgehoben, aber mit mir ist es leider etwas schwierig in den letzten Monaten. :/

    Liebe Marina,
    das ist lieb von Dir, vielen Dank. Mir geht es, dank Cortison, schon wieder ganz gut. Noch ein, zwei Tage Erholung und ich bin wieder fast die alte. ;-)

    Rose,
    die Kieler Woche fängt am 18. an und natürlich werde ich in diesem Jahr dabei sein. Im letzten Jahr war es mir nicht gegönnt, aber das hole ich jetzt nach. Ein "bisschen". ;-)

    Ich hoffe, dass ich bis dahin nicht weggeschwommen bin - Du hast recht, was das betrifft, ist Cortison echt ein Sch...zeug!

    AntwortenLöschen