Dienstag, 29. Dezember 2009

Mein 2009 - zurückgeguckt

(Auszug aus meinem "Real-Life"-Tagebuch)

Januar
Umzug nach Kiel hat mich geschafft. K.O.
Hab mich wieder bei den WeightWatchers angemeldet. 20 Kilo müssen weg.
Erster kultureller Ausflug in Kiel. Barbara Ruscher: "Nackig! Der Kampf ums letzte Hemd." (Dort lernte ich, dass die Kieler ganz offensichtlich einen völlig anderen Humor haben als die Rheinländer.)

Februar
Manche Menschen denken, Freundschaft hätte etwas mit Quantität zu tun statt mit Qualität. Ich denke anders. Zum Glück.

März
Gewicht verringert sich stetig. Sehr gut.
Spritzen fällt mir immer schwerer. Sehr schlecht.

April
Entscheidung gefällt: ich adoptiere zwei Fellnasen!
Großen Schritt in neues Leben gewagt.

Mai
Die Göre in Kiel. Viel zu lange nicht gesehen.
Blogstart
Herzöffnung

Juni
Lange erträumt und endlich wahr geworden: Niki-de-Saint-Phalle-Ausstellung. Bin tief beeindruckt.
Gründung Weiber-WG
Erster Stress mit Hobby-Stalker. Lächerlich.

Juli
Poetry Slam zum ersten mal live erlebt. Genau mein Ding.
Schluss mit MTX ... macht mir Angst.

August
Lovelybooks. Mein virtuelles Bücherregal.
The Fifth Wheel. Marionettentheater der Extraklasse.
"Der Diener zweier Herren". Merke: Laienspielgruppen brauchen mehr Beachtung.
Erste Kieler Museumsnacht. Wenn die zweite genauso schrecklich ist, spare ich mir die dritte.
Stalking light seit Wochen. Lächerlich, nervt trotzdem.

September
Reise nach Hannover. Freude durch vorabendlichen Stalker-Stress getrübt. Die Grotte: toll!
Zum Nordic-Walking-Kurs angemeldet. Alleine wird das nix.
Das Herz ein Stück weit wieder zu gemacht. Besser ist das.
Nach langer Zeit eine liebe Freundin wiedergetroffen. Sehr gefreut.

Oktober
Andreas-Feininger-Fan geworden

November
Zwei Wochenend-Kurse in der Kunstschule gemacht. Viel zum Thema Skulpturenbau gelernt.
Erstes Mal zum Spiele-Treff in der Bazille. Gerne wieder.
Kieler Weihnachtsmarkt ist toll!

Dezember
Erstes "Mini-Blogger-Treffen". War sehr lustig.
Bei StattAuto angemeldet. Endlich wieder mobil.
Besuch beim Zahnarzt. Viel Angst, ganz umsonst.
Karte für Silvester-Party gekauft. Sehr aufregend.
____________________

das Schönste: eine Woche Urlaub mit meiner Tochter

das Schlimmste: labile Gesundheit, Angst vor weiteren Diagnosen

das Lustigste: die Frau, die bei Aldi meinen Einkaufswagen zur Kasse schob, brav alles aufs Band legte, bezahlte und erst beim Einpacken bemerkte, dass das überhaupt nicht ihre Sachen sind

das Traurigste: dass ich meine Freundin seit zwei Jahren nicht mehr gesehen habe

das Beeindruckendste: die Niki-de-Saint-Phalle-Ausstellung in Schleswig und die Aufführung von The Fifth Wheel
____________________

Dies war ein sehr ereignisreiches Jahr. Ich habe meine kreative Seite wiederentdeckt und gemerkt, wie sehr mir Kunst und Kultur gefehlt haben. Mir wurde viel gegeben und viel genommen, und ich glaube, dass alles seinen Sinn hat(te). Ich habe viel gelacht und viel geweint. Vieles werde ich (ver)ändern, nur eines ganz sicher nicht: mich.
____________________

Bei Herrn Schonzeit lernte ich dann eine andere Art von Jahresrückblick kennen und finde die Form so schön, dass ich sie hierhin geklaut habe. Aber ein schlechtes Gewissen habe ich natürlich nicht, der Herr Schonzeit hats nämlich selbst geklaut*! ;-)
*(und zwar bei Frau Wortteufel)

Zugenommen oder abgenommen?

Haare länger oder kürzer?
unverändert

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
kurzsichtiger

Mehr ausgegeben oder weniger?

Der hirnrissigste Plan?
Herzeroberung trotz widriger Umstände

Die gefährlichste Unternehmung?
Herzöffnung trotz widriger Umstände

Der beste Sex?
... ist der, von dem niemand weiß, ob er stattgefunden hat oder nicht.

Die teuerste Anschaffung?
Fahrrad

Das leckerste Essen?
Rosenkohl-Hackfleisch-Auflauf

Das beeindruckendste Buch?
Wüstenblume

Der ergreifendste Film?
Slumdog Millionaire

Die beste CD?
Ina Müller: weiblich - ledig - 40

Das schönste Konzert?
Frühlingsvögel im Baum vorm Haus

Die meiste Zeit verbracht mit…?
mir

Die schönste Zeit verbracht mit…?
meiner Tochter

Vorherrschendes Gefühl 2009?
Von himmelhochjauchzend bis unfassbar am Boden zerstört war alles dabei. Leider oft dicht beieinander. Aber ich habe die Konsequenzen daraus gezogen und die Leute aus meinem Leben verbannt, die dafür verantwortlich waren.
(Diesen Satz habe ich ungekürzt aus Wortteufel´s Jahresrückblick übernommen. Nur den letzten Teil habe ich leicht verändert.)

2009 zum ersten Mal getan?
zu einem (einer?) Poetry Slam gegangen

2009 nach langer Zeit wieder getan?
geplant, zu einer Silvesterparty zu gehen

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
belogen zu werden

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Nicht jeder, der Dich anlächelt, ist Dein Freund.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
da zu sein

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Bleib wie Du bist."

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
-keine Ahnung-

2009 war mit 1 Wort…?
lattenwül
(1 Wort?! Das musste ich bilden aus: lustig, aufregend, traurig, teuer, emotional, nervig, wichtig, überflüssig, lehrreich)

Kommentare:

  1. Ach ja, das mit den Kielern, den Rheinländern und dem völlig anderen Humor sagt mein Liebster auch immer. (Der ist Kölner)

    Für dieses Jahr spare ich mir lieber jeglichen Rückblick und hoffe stattdessen auf das nächste.

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner persönlicher Rückblick! Ich wünsche Dir sehr, dass 2010 so wird, wie Du es Dir wünschst, und dazu ganz viel Gesundheit, Erfolg, Glück, Zufriedenheit, Liebe, Lachen und nur Freudentränen...

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich das so lese, hast Du im Grunde ein vollkommen normales Jahr verlebt. Mit Höhen und Tiefen, wovon einige höher oder tiefer waren als es Dir gut getan hat, aber auch das gehört zum Leben. Sicherlich sind Erfahrungen dabei, auf die man gut und gerne verzichten kann. Aber auch das gehört zum Leben, Du hast wieder etwas gelernt was man unter Lebenserfahrung verbuchen kann.

    AntwortenLöschen
  4. zimtapfel,
    dann weiß er ja, wie richtiger Humor geht. ;-)
    Kein Rückblick? So schlimm?

    GZi,
    Danke schön :-)
    Das alles wünsche ich Dir auch!

    AntwortenLöschen
  5. Chrisi,
    ja, es war wohl ein ganz normales Jahr, aber um ganz ehrlich zu sein, waren mir die Jahre davor doch irgendwie lieber. Zwar weniger aufregend, aber eben auch weniger stressig. Ich denke, mit ein bisschen Abstand werde ich das aber so sehen wie Du. Wie auch immer: es war wie es war und alles wird gut! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bea, geklaut oder nicht - wurst - schön isset und zwar zu lesen, nicht alles was drin steht. Viele Veränderungen, Neuigkeiten, Ende, Anfang.... Du hast Erkenntnisse gewonnen, Du weißt was Du willst und was Du nicht willst! Alles in allem wohl ein Jahr der Orientierung. Dann kann es ja 2010 losgehen!!! Freu mich auf mehr von Dir...
    Lebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ein Jahr der Orientierung. Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. Ich habe herausgefunden was ich will und was ich nicht will. Das ist in der Tat ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ich hätte gern jemanden mitgenommen, aber ich sehe auch allein ein schönes neues Jahr vor mir. Ich hab noch viel vor. Kann losgehen!
    Liebe Grüße zurück :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ein grandioser Rückblick, viel zu schön, um nochmal abgekupfert zu werden. Ich wünsch dir von Herzen alles Gute für 2010. Liebe Grüße shoushou

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank shoushou, das wünsche ich Dir auch!

    AntwortenLöschen
  10. Stevie,
    es gibt noch zig andere Kombinationsmöglichkeiten, aber die gefiel mir am besten.
    :-)

    AntwortenLöschen
  11. sehr schöne Retroperspektive. Hoffe die Party wird geil zum Jahresende.

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde mal sagen, Frau Bea hatte ein Jahr mit Höhe und Tiefen und eine gute Basis für 2010. Also auf geht´s, 2010 wartet...

    AntwortenLöschen
  13. Herr Schonzeit,
    NATÜRLICH wird sie das!

    Tini,
    bekommen. Antwort kommt morgen. Danke :-)

    Herr rundumkiel,
    ja das stimmt, im Gegensatz zu einigen Jahren davor war es schon recht stürmisch. Somit kann mir im nächsten Jahr eigentlich nichts passieren. Ich bin gerüstet. ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Partykarte oder Bahnkarte?!?

    R.

    AntwortenLöschen
  15. Bahnkarte: 168 Euro.
    Partykarte: 14 Euro 50.
    Rate mal ... ach menno ... :-/

    PS: Partykarten gibts noch ganz viele. Ich könnte noch welche besorgen ...

    AntwortenLöschen